Anforderungen Anmeldung Ausbildungs-Inhalte Begrüßung Funksprech-Lehrgänge Lizenz Praxis-Ausbildung
Ausbildung PPL-A
Preise Prüfung Schulflugzeug Step-by-Step Theorie-Ausbildung Umschulung Weiterbildung

Ausbildungsinhalte (Praxis)

Gerätecheck; Start- und Landecheck ** Bauteile am Fluggerät erkennen und ihren Zustand beurteilen lernen; den Start so sicher wie möglich durch einen Startcheck gestalten; professionell den Landeanflug einleiten, landen und abstellen mit dem Landecheck.
ca. 1 h
Einweisungsflug Lernen Sie das Flugzeug Ihrer Wahl auf einem ausgedehnten Flug erst einmal gründlich kennen. Fliegen Sie mit Ihrem Fluglehrer wohin Sie wollen, und gewinnen Sie Vertrauen in die Flügel, die Sie zukünftig tragen werden.
ca. 1,5 h
Start - Landungen Starten, Landen, Landen bei Seitenwind, Landen mit Rückenwind, Start/Landung auf befestigter/unbefestigter Piste, min. 5 Starts und Landungen auf mindestens zwei anderen Flugplätzen.
Landungen bei einfach allen Wetterlagen! ...bis Sie dieses perfekt beherrschen und froh sind, wenn Ihr Fluglehrer endlich aussteigt und Sie zu Ihrem ersten, spannenden Alleinflug an den Start schickt.
ca. 14,5 h
Grundausbildung: Geradeaus- Steig- u. Sink- Kurvenflug Steig- und Sinkflug, Geradeausflug, Richtung halten, Kurvenflug, Steigen/Sinken im Kurvenflug, Höhe halten - Es geht nicht ohne! Um nach oben zu gelangen, muss ich steigen - zum Ziel geht´s geradeaus - für den Rückflug muss ich drehen - und früher oder später werden wir auch wieder sinken!
ca. 2 h
Ziellandungen / Notlandungen Punktgenaue Landung ohne Motorunterstützung, punktgenaue Landung im Segelflug (mit abgestelltem Motor)
ca. 2,5 h
Verhalten in besonderen Fällen Dazu gehören selbstverständlich Übungen wie: Landung mit Bremsklappen, Landung ohne Klappen, Durchstarten, Steilkurven, Strömungsabriss einschließlich Kurvenstall, Abkippen über die Tragfläche, Landen und Starten bei Seitenwind und Turbulenzen, simulierte Außenlandungen, Landungen mit abgestelltem Motor.

Alle kritischen Flugzustände werden nach vorhergehender Besprechung zusammen mit einem Fluglehrer erflogen.

Sie sehen - einfach eine vollständige Gefahren-Einweisung!
ca. 3 h
Nach oben
Streckenflugausbildung Streckeneinweisungsflug (-flüge) mit ausführlicher Flugplanung; min. 10 Landungen auf mindestens zwei anderen Flugplätzen als dem Heimatflugplatz; davon min. 5 Landung im Alleinflug.
Aufnehmen eines Kurses, Ändern eines Kurses, Kompass-Drehfehler, terrestrische Verfolgung des tatsächlich geflogenen Kurses und eventuelle Korrekturen an der Streckenflugplanung, Auffinden eines Zieles, Änderung einer Streckenplanung während des Fluges.
5 Streckenflüge (>100 km) solo.

Alle Flüge werden vor Antritt ausführlich besprochen; ... selbst ein Verfliegen ist dann kein Problem mehr!
ca. 10 h
Funknavigation ** Einführung in den praktischen Umgang mit Funknavigationshilfen (Funkgerät/Funk-Navigationshilfe (VOR/GPS)
ca. 2 h
Vorbereitung auf die Prüfung ** Wenn gewünscht, machen wir nochmals eine Flugstunde zusammen mit Ihnen, in der wir alle Situationen nochmals kurz durchspielen, so dass Sie sich sicher fühlen für Ihre Prüfung
ca. 1h
Insgesamt also: realistischer Umfang der vollständigen und sicheren Ausbildung
ca. 37-38 h
. Minimaler Ausbildungsumfang
35 h
Prüfungsflug .
ca. 1 h
** die so gekennzeichneten Ausbildungsabschnitte sind nicht notwendigerweise Bestandteil der Ausbildung, werden jedoch von uns empfohlen.
Nach oben
© 2003 Fachschule für Ultraleicht- und Motorflug GmbH (FUL). Alle Rechte vorbehalten.